DSCF6144

What if we were free to work? – Mein TEDxTalk

Ich hatte im Juli diesen Jahres die Ehre an einem TEDx Event in Berlin, der TEDxBSEL, zum Thema Rethinking Realities als Speaker aufzutreten. In meinem Talk habe ich mich mit einer grundlegenden Frage zu unserem Arbeitsverständnis befasst. Was wäre, wenn wir frei wären zu arbeiten? Was wäre wenn Arbeit nicht unsere alleinige Einnahmequelle wäre?

Ich denke es ist dringen an der Zeit sich solche Fragen zu stellen. Wir haben durch unsere harte Arbeit eine rasantes Wirtschaftswachstum hingelegt und dadurch die materiellen Voraussetzungen für eine gutes Leben geschaffen. Durch diese Erfolgsgeschichte in der Vergangenheit sind wir aber so daran gewöhnt, dass Arbeit unser Wohlergehen verbessert, dass wir uns heute nicht erlauben sie zu hinterfragen. In anderen Worten ignorieren wir welchen positiven Effekt ein Umdenken von Arbeit auf unsere Lebensqualität haben könnte, obwohl wir den Grossteil unserer Lebenszeit bei der Arbeit verbringen.

Meine feste Überzeugung ist, dass wenn wir frei wären zu arbeiten, dies durch das Freisetzen von intrinsischer Motivation ein riesiges verstecktes Potential für unsere Gesellschaft entfalten würde. Aber viel mehr möchte ich nicht verraten. Schaut Euch am besten das Video an.

Der gesamte Tag an der TEDxBSEL war eine grossartige Erfahrung. Es ist spannend zu beobachten, wie das TEDx Branding eine Konferenz zu was besonderem macht und für eine positive Energie und große Spannung sorgt. Einerseits sind die Speaker sich ihrer Chance bewusst und investieren alle mehr als gewöhnlich in die Vorbereitung ihres Vortrags. Andererseits ist im Publikum ein sehr offener Mindset, höchste Aufmerksamkeit und eine hohe Erwartungshaltung zu spüren. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an das Team der TEDxBSEL für die tolle Organisation und für die mir gebotene Gelegenheit.

No Comments

Post a Comment